Gott und Vaterland

An den Nagel gehängt

 

Es gehört zu meinen lästigen Pflichten, auf der Festplatte ab und zu aufzuräumen und den Mist zu löschen.

So kam ich heute an einen Ordner mit einer Bildserie, die ich genau heute vor fünf Jahren über das Flugabwehr-Lenkwaffensystem «Rapier» gemacht habe, und stiess dabei auf dieses Bild.

Ich werde es behalten. Nicht, weil es besonders gut ist, sondern weil es zwei Hoffnungen ausdrückt, nämlich, dass die Armee ihren Plunder definitiv an den Nagel hängt und zweitens, dass auch weiterhin jedwedes religiöse Smybol als Kleiderständer benutzt werden darf.

Denn so wie ich das mache, sollte sich auch die Menschheit ab und zu von altem Mist trennen. Armee und Religion dürfen dann nebst Rassenhass und Eigenliebe die ersten dabei sein.

 

Es

 

T

Kommentare

Antwort schreiben



(Ihre E-Mail Adresse wird nicht angezeigt.)


Ungültiger Sicherheitscode

Bild anklicken um ein anderes captcha zu zeigen.